Rasche unbürokratische Hilfe von Hannoveranern
für Hannoveraner in Not

Stefanie Holm stellt den Verein vor.

Stefanie Holm zu Gast bei h1 Fernsehen im Studio. (12. Juli 2017)

 

„Wer im Augenblick nicht hilft, scheint mir nie zu helfen.“

J. W. Goethe

Rasche unbürokratische Hilfe für Hannoveraner in Not

Der als gemeinnützig anerkannte Verein „A little help from my friends e.V.“ hilft rasch und unbürokratisch Menschen in Hannover, die unverschuldet in eine finanzielle Notsituation geraten sind und bei denen die bestehenden sozialen Strukturen nicht greifen. Leider gibt es unzählige Menschen, die davon betroffen sind. In vielen Fällen tragen relativ geringe Beträge dazu bei, das Schlimmste aufzufangen.

Unser Schirmherr: Oberbürgermeister Stefan Schostok

Schirmherr Oberbürgermeister Stefan Schostok

Seit Sommer 2017 ist Oberbürgermeister Stefan Schostok Schirmherr des Vereins. Wir freuen uns sehr, dass er uns und unsere Arbeit unterstützt. Mit ihm haben wir einen Schirmherrn an unserer Seite, der voll und ganz hinter Hannover und seinen Menschen steht. Er ist von der Idee der direkten Hilfe in Not überzeugt:

„Mit seiner unbürokratischen Hilfe für Menschen in Not leistet der Verein einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in unserer Stadt.“

Keine definierte Zielgruppe

Unterstützt werden kann prinzipiell jeder Mensch. Voraussetzung ist allerdings Bedürftigkeit nach dem Sozialgesetz, also Empfänger von ALG2, Grundsicherung, einer geringen Rente und Ähnliches. Wir helfen da, wo es keinen anderen Kostenträger gibt. Wir gestalten unser Hilfsangebot bewusst einfach und unkompliziert.

Unsere Arbeitsweise

Anfragen für Zuwendungen können grundsätzlich nicht von den Betroffenen selbst an uns gerichtet werden. Sie müssen über Mitarbeiter sozialer Organisationen, sogenannte Botschafter erfolgen. So gewährleisten wir die Echtheit der Anfragen und beugen Missbrauch vor.

Als gemeinnütziger Verein haben wir eine große Verantwortung für das Geld, das uns gespendet wird. Alle Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich, so dass jede Zuwendung zu 100 Prozent den Hilfesuchenden zu Gute kommt.

Beispiele für unsere Hilfe

  • Übernahme von Rezeptgebühren einer Frau mit schwerem Diabetes
  • Bezahlung der Stromrechnung einer älteren Dame
  • Taschengeld für die Klassenfahrt eines Mädchens, das sonst nicht hätte teilnehmen können
  • Finanzierung eines Containers für die Habseligkeiten eines Mannes, der obdachlos geworden ist

Weitere Fälle finden Sie unter „Was wir tun“.

Typische Korrespondenz mit unseren Botschaftern finden Sie unter Beispiele.

Spenden Sie jetzt!

Für die Hilfe benötigen wir Ihre Spenden! Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden, die alle steuerlich voll absetzbar sind. Am besten können wir mit Daueraufträgen planen. Aber auch jede Einzelspende ist herzlich willkommen.

„A little help from my friends e.V.“  bedankt sich im Namen aller, die wir mit Ihren Spenden unterstützen können!

Für weitere Informationen schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an helpmyfriendsev@gmail.com.